Datenschutz.

Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen verständlich, transparent und übersichtlich erläutern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und weitere in diesem Zusammenhang relevante Informationen bereithalten. Ihre Persönlichkeitsrechte haben bei uns höchste Priorität und wir bemühen uns nach besten Kräften, diese Rechte zu schützen und zu gewährleisten.


Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 05.07.2021 aktualisiert.

Sollten Sie Verständnisfragen oder sonstige Rückfragen zum Datenschutz in unserem Unternehmen haben, können Sie uns gerne unter dataprotection@psvdl.com kontaktieren.

 

1. Verantwortlicher

Die Paatz Scholz van der Laan Consulting GmbH, Nördliche Münchner Straße 47, 82031 Grünwald (im Folgenden als „wir“ oder „PSvdL“ bezeichnet, ist Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

 

2. Datenschutzbeauftragte(r)

PSvdL hat einen Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 37 DSGVO benannt. Sie können den Datenschutzbeauftragten jederzeit unter der E-Mail: dataprotection@psvdl.com erreichen.

 

3. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben je nach der Situation im Einzelfall folgende Datenschutzrechte, zu deren Ausübung Sie uns jederzeit unter der in Ziff. 1 und 2 genannten Daten kontaktieren können:

Auskunft

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein.

Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerrufsrecht

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a, oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO) beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, die aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Hierzu können Sie uns jederzeit unter den oben genannten Daten kontaktieren.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Außerdem sind wir verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie legen gemäß obiger Nummer 3.3 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert.
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • einen Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß obiger Nummer 3.3 eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihrigen überwiegen. Wurde die Verarbeitung gemäß diesem Nummer 3.6 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

4. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

4.1 Kontaktaufnahme über unsere Webseite

Bei einer Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular (Name, E-Mail-Adresse, Telefon, Nachricht) sowie per E-Mail oder Telefon werden Ihre Angaben freiwillig und mit Ihrer Kenntnis zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung im Rahmen vertraglicher bzw. vorvertraglicher Beziehungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO sowie durch unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO verarbeitet.

Die erfassten Daten werden zunächst gespeichert und anschließend verwendet, um Ihrem Anliegen der Kontaktaufnahme nachzukommen. Sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist, werden die Daten gelöscht, sofern nicht gesetzlich eine Aufbewahrung gefordert ist. Sie haben das Recht, die erteilte Einwilligung der Datenverarbeitung mit zukünftiger Wirkung jederzeit zu widerrufen.

Personen unter 16 Jahren dürfen nicht ohne Zustimmung der Eltern Daten übermitteln. Wir versichern, nicht wissentlich personenbezogene Daten von Kindern zu sammeln, in irgendeiner Weise zu verwenden oder Dritten gegenüber unberechtigt offen zu legen.

4.2 Einsatz von Cookies

Auf dieser Webseite werden Nutzungsdaten in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Hierzu können sog. „Cookies“ eingesetzt werden. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät gespeichert wird. Ein Cookie hat eine eindeutige ID, die Ihrem Gerät zugewiesen ist, und ermöglicht es so der Website, ihre Aktionen und Einstellungen (z. b. Standort, Sprache, Schriftgrad und andere Anzeigeeinstellungen) für einen bestimmten Zeitraum zu speichern. Auf diese Weise müssen Sie die Informationen nicht immer erneut eingeben, wenn Sie zur Website zurückkehren oder von einer Seite zu einer anderen blättern. Cookies können auch helfen, Ihr Surferlebnis zu verbessern. Sie werden nicht dazu benutzt, Sie persönlich zu identifizieren und werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Wir verwenden diese Informationen, um die Attraktivität unserer Webseite zu ermitteln und ihren Inhalt kontinuierlich zu verbessern. Bei den eingesetzten Cookies unterscheiden wir auf unserer Webseite technisch notwendige Cookies und technisch nicht-notwendige Cookies.

Technisch nicht-notwendige Cookies

Cookies, die für die Funktion unserer Webseite nicht unbedingt erforderlich sind, setzen wir grundsätzlich nur mit Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung ein (weitere Informationen finden Sie in unserem Cookie-Banner).

Technisch notwendige Cookies

Diese Webseite verwendet das Cookie „Borlabs Cookie“, das ein technisch notwendiges Cookie (borlabs-cookie) setzt, um Ihre Cookie-Einwilligungen zu speichern. Borlabs Cookie verarbeitet keinerlei personenbezogenen Daten.

Im Cookie borlabs-cookie werden Ihre Einwilligungen gespeichert, die Sie beim Betreten der Website gegeben haben. Möchten Sie diese Einwilligungen widerrufen, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website neu betreten/neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

4.2.1 Informationen zu Google Analytics

Haben Sie dem Cookie von Google Analytics Ihre ausdrückliche Einwilligung über das Cookie-Banner erteilt, nutzt diese Webseite Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet so genannte “Cookies”.

IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP- Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Webseite nutzt die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt “Widerspruch gegen Datenerfassung” dargestellt generell untersagen.

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie bei Besuch unserer Webseite die Nutzung von Google Analytics nicht annehmen (siehe Cookie Banner). Google Analytics wird nur nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung eingesetzt.
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

 

5. Datenschutzhinweise für Bewerber

Wir erfassen und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses bereitstellst. Ihre personenbezogenen Daten werden allein zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet und genutzt.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten findet unter der Voraussetzung statt, dass es eine gesetzliche Grundlage gibt (Art. 5 und 6 DSGVO). Ihre Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG).

Ihre Daten werden in Systemen gespeichert, welche sich ausschließlich in Europa befinden, und können von dritten Dienstleistern in unserem Auftrag verarbeitet werden.

5.1 Arten von personenbezogenen Daten

„Personenbezogene Daten“ sind Informationen in Bezug auf eine identifizierte oder identifizierbare Person. Die folgenden Datenkategorien können von Ihnen gespeichert werden, sofern Sie uns diese im Zuge Ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt haben:

  • Persönliche Identifikation – z. B. Ihr Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit;
  • Kontaktdaten – z. B. private Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse;
  • Qualifikationen und Lebenslauf – Qualifikationen, Mitgliedschaften in Fachverbänden oder Zulassungen, Abschlüsse, Sprachkenntnisse, Kompetenzen und Fertigkeiten;
  • Informationen über Immigration und Arbeitsberechtigung – u. a. Personalausweis-Nummer, Sozialversicherungsnummer, Visum oder Arbeitserlaubnis;
  • Informationen über Gleichberechtigung und Diversität – sofern mit der lokalen Gesetzgebung vereinbar und auf freiwilliger Basis bereitgestellt, Daten zu Rasse und ethnischer Zugehörigkeit (anonym gespeichert, zur Kontrolle von Chancengleichheit);
  • Informationen über Ihr Bewerbungsverfahren – z. B. Anmerkungen zum Vorstellungsgespräch, Beurteilungsergebnisse;
  • Sicherheits- und sonstige Überprüfungen – z.B. Zeugnisse, Geburtsurkunde, Führerschein, Zuverlässigkeitsüberprüfung (u. a. von öffentlich verfügbaren Informationen und öffentliche zugänglicher Profile in sozialen Netzwerken wie XING, LinkedIN;
  • Andere personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses oder beim Vorstellungsgespräch in mündlicher oder schriftlicher Form freiwillig bereitgestellt haben, einschließlich insbesondere von sonstigen Informationen aus Ihrem Lebenslauf; und
  • Informelle Daten – z.B. Meinungen, die im Rahmen des Bewerbungsprozesses oder beim Vorstellungsgespräch mitgeteilt werden.

5.2 Aufbewahrung personenbezogener Daten

Generell bewahren wir personenbezogene Daten von Bewerbern nur so lange auf, um den Zweck, für den diese von uns erfasst oder von Ihnen bereitgestellt werden, zu erfüllen.

In einigen Fällen müssen wir im Rahmen unserer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen bestimmte Aufzeichnungen für eine konkrete Zeit aufbewahren, auch nach dem Ende des Einstellungsprozesses. Die vollständige Anonymisierung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sobald deren Kenntnis für die Zweckerfüllung nicht mehr erforderlich ist, spätestens jedoch sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Im Zuge des Verfahrens überlassene Bewerbungsunterlagen werden von PSvdL Consulting datenschutzgerecht vernichtet. 

5.3 Einsatz von Social Media und E-Mail für den Bewerbungsprozess

Wir unterhalten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Bewerbern und Job-Interessenten zu kommunizieren und Sie dort über unsere aktuellen Job-Angebote informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders kommuniziert, verarbeiten wir Ihre Daten gemäß den Angaben in unseren Datenschutzhinweisen für den Zweck der Bewerberauswahl.

Im Folgenden bieten wir Ihnen eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und Widerspruchsmöglichkeiten enthalten:

 

Ferner können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und Sie als Absender selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen. Alternativ zur Bewerbung über Social Media und E-Mail, steht Ihnen weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg zuzusenden.

5.4 Anspruch auf Auskunft und Widerrufsmöglichkeit

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Bewerbung zurückzuziehen, auf Auskunft bezüglich Ihrer gespeicherten Daten sowie auf Widerruf bereits erteilter Einwilligungen gegenüber der PSvdL Consulting GmbH. Sofern Sie von einem dieser Rechte Gebrauch machen möchten oder allgemein Fragen zum Datenschutz haben, schicken Sie uns Ihre Erklärung oder Anfrage gerne an: dataprotection@psvdl.com

 

7. Datenschutzhinweise Social Media (LinkedIn, Xing, Instagram)

Wir unterhalten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Bewerbern zu kommunizieren und Sie dort über unser aktuelles Portfolio und Job-Angebote informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders kommuniziert, verarbeiten wir Ihre Daten gemäß den Angaben in unseren Datenschutzhinweisen für den Zweck der Kommunikation mit Kunden und Interessenten sowie Bewerberauswahl.

Im Folgenden bieten wir Ihnen eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und Widerspruchsmöglichkeiten enthalten:

 

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns über die genannten Sozialen Medien verarbeiten wir Ihren Nutzernamen und den Text Ihrer Anfrage sowie weitere Angaben, die Sie in Ihrer Nachricht angegeben haben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten.

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen, die es uns ermöglichen, personenbezogene Daten zu verarbeiten, soweit dies zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist (z.B. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO) oder aus unserem berechtigten Interesse, Ihnen die gewünschten Informationen zur Verfügung zu stellen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Bei einer öffentlichen Nachricht sind die von Ihnen mitgeteilten Daten zusätzlich auch für alle anderen Besucher unserer Unternehmensprofile sichtbar.

Die im Rahmen Ihrer Anfrage/Kontaktaufnahme anfallenden Daten werden von uns sechs Monate nach der letzten Nachricht gelöscht. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflicht gespeichert. Bitte beachten Sie, dass eine öffentliche Nachricht nur von Ihnen gelöscht werden kann.

 

8. Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

  1. a) Zu sonstigen Zwecken

Wir werden nur Ihre persönlichen Daten an Dritte weitergeben, wenn:
Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, sowie
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

 

9. Sicherheitsvorkehrungen

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technik, fortlaufend verbessert und angepasst. Es ist nicht auszuschließen, dass unverschlüsselt preisgegebene Daten von Dritten eingesehen werden können. Es wird darauf hingewiesen, dass hinsichtlich der Datenübertragung über das Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) keine sichere Übertragung gewährleistet ist. Empfindliche Daten sollten daher entweder gar nicht oder nur über eine sichere Verbindung (SSL) übertragen werden.

10. Links zu anderen Webseiten

Diese Erklärung zum Datenschutz gilt für den Auftritt der PSvdl Consulting GmbH unter psvdl-consulting.com. Wenn Sie die PSvdL Consulting-Webseite verlassen, wird empfohlen, die Datenschutzrichtlinie jeder Webseite, die personenbezogene Daten sammelt, sorgfältig zu lesen.