Soft Skills in der Beratung – Consulting ist „People Business”

Als Berater haben wir in sich häufig wechselnden Projektumgebungen mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten zu tun. Soft Skills – wie Empathie, Kritikfähigkeit und Engagement – sind für uns im Berufsalltag daher von großer Bedeutung. Wie wir Situationen, in denen das Zwischenmenschliche im Team einmal nicht so gut funktioniert hat, schlichtend und zielführend lösen können, lernen wir in der Schulung „Konfliktmanagement Basic“. Diese fand zuletzt für acht Kolleg: innen im Spätsommer 2022 mit Andrea Benner von der Alpha Inspiration GmbH in unserem neuen Düsseldorfer Büro im Medienhafen statt. 

Die Theorie – Konfliktarten, ihre Entstehung und gute Kommunikation 

Auch bei der Bewältigung und Handhabung von Konflikten hilft zunächst grundlegendes Wissen über die Theorie, warum wir auch im Arbeitsalltag immer wieder in Konfliktsituationen geraten. Im ersten Teil erarbeiteten wir gemeinsam Situationen, in denen wir aus unterschiedlichen Gründen in Konfliktsituationen geraten sind. Viele Kolleg: innen konnten sich anschließend bereits im „Standardablauf“ der Konflikteskalation an der ein oder anderen Stelle wiederfinden. Mit dem Wissen über die vier Ebenen der Zusammenarbeit, welche einigen Kolleg:innen als „Eisberg-Modell“ bereits aus vorangegangenen Schulungen bekannt war, beendeten wir Teil 1 der Schulung und ließen die ersten Eindrücke bei einem gemeinsamen Abendessen wirken. 

„Bei der Konfliktmanagementschulung wurden uns Techniken zum Umgang mit unterschiedlichen Arten von Konflikten vermittelt, die direkt in die Praxis umgesetzt werden konnten.“

Christian Flinkert — Consultant bei PSvdL Consulting

Im zweiten Teil legten wir unseren Fokus auf Fragestellungen rund um die zielführende Klärung von Konflikten: Welche Bedürfnisse und Wünsche priorisiere Ich? Welche Bedürfnisse priorisiert mein Gegenüber und wie nehme ich Ihn oder Sie wahr? Warum führt das zu Konflikten und wie gehe ich diese am besten an? Jede Frage half uns dabei, bereits durchlebte Konflikte sowohl aus dem beruflichen als auch aus dem privaten Umfeld besser einzuordnen und verstehen zu können. Konkrete Tools und Leitfäden für Konfliktlösungsgespräche und gutes Feedback sollten nun auch in der Praxis angewandt werden.  

Die Praxis – Echter Dialog durch wertschätzende Sprache 

Vorbereitend hatten alle Kolleg:innen konkrete Konfliktsituationen aus dem Berufsalltag mitgebracht: In Kleingruppen hatten wir nun die Chance, das in der Schulung erarbeitete Konfliktlösungstool direkt anzuwenden. Dabei übernahm jeweils eine Person die Rolle des Konfliktgegners, zwei andere gaben beiden Konfliktparteien anhand der Leitfäden für wirksames Feedback und gute Kommunikation ihre Einschätzung zum Gesprächsverlauf. Neben der Chance, die Theorie direkt und einprägend zu vertiefen, war bei allen Kolleg:innen neu gewonnene Erkenntnis und Verständnis für Konflikte und das Gegenüber spürbar. 

Den Abschluss einer aus der Sicht aller Kolleg:innen sehr nützlichen und praxisrelevanten Schulung bildete das „Bundesliga-Feedback“. Hier hatte jeder die Chance, jedem der anwesenden Kollegen:innen anhand dreier kurzer Fragen ein sehr persönliches Feedback zu geben. Getreu dem Motto: „Das wollte ich Dir eigentlich immer schon einmal sagen.“ Mit diesen guten Gefühlen und gewappnet für die nächsten Konfliktlösungsgespräche verabschiedeten wir uns nach 1,5 intensiven Schulungstagen ins wohlverdiente Wochenende.